Willkommen beim Bündnis für Karlsfeld

 

Liebe Interessenten an der Karlsfelder Kommunalpolitik,

die Corona-Krise beeinträchtigt nach wie vor unsere politische Arbeit und schränkt unser tägliches Leben ein. Über Videokonferenzen ist zwar heute vieles möglich, es fehlen aber die persönlichen Kontakte und ganz allgemein das gesellschaftliche Leben. Und natürlich machen sich auch viele Mitbürgerinnen und Mitbürger sorgen um ihre Arbeitsplätze und ihre ganz persönliche Zukunft. Uns bleibt nur die Hoffnung, dass all unsere persönlichen Opfer dazu beitragen, die Corona-Epidemie unter Kontrolle zu halten, damit es schrittweise wieder aufwärts gehen kann. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft, Geduld und Optimismus. Machen wir alle das Beste aus der Situation!

Unter diesen besonderen Umständen hat […weiterlesen]

Stadtradeln 2020 – das Bündnis ist dabei

 

Diese Jahr haben wir unser erstmalig dazu entschlossen, am Stadtradeln teilzunehmen und ein eigenes Team anzumelden. Nach einem zögerlichen Start wegen des Regens kommen wir langsam in’s Rollen. Heute haben wir z.B. in einer kleinen Gruppe den neuen Räuber-Kneissl-Weg unter die Räder genommen. Eine schöne Runde nach Gröbenzell und über Langwied zurück. Es empfiehlt sich aber, eine Karte mitzunehmen, die Beschilderung ist […weiterlesen]

Krasse Fehlplanung in der Krenmoosstraße

 

Die Sicherheit von Fußgängern und Radfahrern ist eines der Themen, das wir seit langem konsequent und hartnäckig verfolgen. Aktuell gibt es dazu mal wieder ein akutes Problem an der neu sanierten Krenmoosstraße an der Kreuzung mit der Rathausstraße (Höhe ehemalige Post). Der Straßenplaner hat direkt vor den Fußgängerweg einen großen Baum geplanzt, der das Hinweisschild und die Fußgänger auf dem Gehweg komplett verdeckt:

Wir haben den Bürgermeister am 24.Mai schriftlich aufgefordert, hier aktiv zu werden. Wir schlagen vor, den Baum zu entfernen und stattdessen eine niedrige insektenfreundliche Staudenbepflanzung anzulegen.

Adrian Heim
Bündnis für Karlsfeld

[…weiterlesen]

Ludl-Bebauungsplan: Stellungnahme der Bündnis-Fraktion

 

In der Gemeinderatssitzung am 23.4.2020 hat die Bündnis-Fraktion geschlossen den Satzungsbeschluss zum Ludl-Bebauungsplan (Bebauungsplan 90B) abgelehnt. Hier nochmal kurz zusammengefasst die wichtigsten Gründe, die zur Ablehnung geführt haben.

  • Die Platzierung des geförderten Wohnungsbaus neben dem Heizkraftwerk (statt Tausch mit dem Gewerbe am jetzigen Lidl-Standort)
  • Die Höhenentwicklung der Gebäude, ohne auf die Kaminhöhen des Heizkraftwerks Rücksicht zu nehmen (möglicherweise müssen deswegen die Kamine erhöht werden)
  • KiTa im ersten Stock mit eingehauster Freispielfläche
  • Anzahl der Stellplätze – wir haben Zweifel, dass die Anzahl der Stellplätze reicht (sowohl für PKW, als auch für Fahrräder); und die Festlegung, dass oberirdische Fahrradstellplätze ohne Dach errichtet werden müssen. Zur Fahrradförderung […weiterlesen]